skip to content

Satzung der Hoasler Kerwe G'sellschaft

§ 1 Der Verein führt den Namen:
Hoasler Kerwe-G’sellschaft
Der Sitz in Hasloch am Main.
Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

§ 2 Sinn und Zweck des Vereines ist:
Die Tradition der alten Haslocher Kirchweih sinngemäß fortzuführen und aufrecht zu halten.

§ 3 Der Verein setzt sich zusammen aus:
a) aktiven Mitgliedern
b) passiven Mitgliedern
passives Mitglied wird man auf eigenem Wunsch, wer 10 Jahre als aktives Mitglied im Verein geführt wurde und gleichzeitig das 36. Lebensjahr vollendet hat.

§ 4 Mitgliedschaft
Mitglied kann jede unbescholtene Person werden, die das 16. Lebensjahrvollendet hat und die sich verpflichtet, die jeweiligen Zusammenkünfte regelmäßig zu besuchen. Alle Aufnahmen in den Verein haben durch schriftliche Erklärung zu Erfolgen. Jugendliche von 16-18 Jahren können nur mit Einwilligung derEltern bzw. Erziehungsberechtigten als Mitglied aufgenommen werden.

§ 5 Aufnahme
Ü ber einen jeweiligen Antrag auf Aufnahme in den Verein entscheidet die Vorstandschaft.

§ 6 Mitgliederbeitrag
Der Mitgliederbeitrag wird jährlich erhoben. Die Höhe des Betrages wird durch die Generalversammlung bestimmt. Eine Rückzahlung bereits gezahlter Beiträge findet nicht statt.

§ 7 Aktive Mitglieder
Die aktiven Mitglieder sind verpflichtet alle Zusammenkünfte des Vereines regelmäßig und pünktlich zu besuchen. Eine etwaige Verhinderung ist unter Angabe der Gründe dem 1. bzw. 2. Vorstand mitzuteilen.

§ 8 Die Mitgliedschaft endet:
a) durch freiwilligen Austritt
b) durch Ausschluss
c) durch Ableben
d) durch Beitragsrückstand

§ 9 Ausschluss
Der Ausschluss eines Mitgliedes erfolgt, wenn dieses in grober Weise gegen die Satzung oder Interessen des Vereines verstößt. Die Generalversammlung beschließt durch Vorschlag der Vorstandschaft den Ausschluss.

§ 10 Die Organe des Vereines sind:
a) die Generalversammlung
b) die Mitgliederversammlung
c) die Vorstandssitzungen
d) die Vorstandschaft

§ 11 Die Vorstandschaft setzt sich zusammen aus:
a) 1. Vorstand
b) 2. Vorstand
c) Schriftführer
d) 1. und 2. Kassier
e) 4 Beisitzer
Der Verein wird nach außen durch den 1. und 2. Vorstand je einzeln vertreten. Nach innen durch den 2. Vorstand nur im Verhinderungsfall des 1. Vorstand. Der 1. Vorstand weist Einnahmen und Ausgaben an, beruft die Jahreshauptversammlung, die Mitgliederversammlung, die Vorstandssitzungen sowie alle erforderlichen Zusammenkünfte ein.Bei all diesen Versammlungen führt er den Vorsitz. Bei dessen Verhinderungführt der 2. Vorstand den Vorsitz. Der Vorstand ist befugt dringende Anschaffungen bzw. Instandsetzungen ohne Befragung der Mitglieder vorzunehmen, sofern die anfallenden Ausgaben den Betrag von 250 € im Jahr nicht überschreiten.

§ 12 Vorstandschaftswahlen
Die Wahlen der Vorstandschaft erfolgt durch die Generalversammlung. Die Wahlen finden alle 2 Jahren statt. Die Amtszeit des Vorstandes endet erst mit der Eintragung in das Vereinsregister.
Wählbar sind Mitglieder:
a) 1. Vorstand, 2. Vorstand und Kassier ab vollendetem 21. Lebensjahr
b) alle weiteren Vorstandsmitglieder sind ab vollendeten 18. Lebensjahr wählbar. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder.

§ 13 Versammlungen und Zusammenkünfte
Die Einladungen zu den jeweiligen Versammlungen erfolgen schriftlich oder mündlich bzw. am Aushängebrett der jeweiligen öffentlichen Anschlagtafel der Gemeinde Hasloch.

§ 14 Aufgaben des Schriftführers
Der Schriftführer führt ein Protokollbuch. Er hat über sämtliche Versammlungen, der jeweiligen Beschlüsse, die Beratung und die stattfindenden Wahlen nach der Tagesordnung zu berichten.

§ 15 Die Beurkundung der Beschlüsse:
Der Schriftführer hat über die in der Versammlung getroffenen Beschlüsse zu berichten. Sie werden vom 1. oder 2. Vorstand undvom Schriftführer selbst bestätigt.

§ 16 Aufgaben des Kassiers
Der Kassier nimmt Zahlungen an den Verein entgegen und erteilt Quittungen. Er leistet die vom Vorstand angewiesenen Zahlungen und führt das Kassenbuch.

§ 17 Die Generalversammlung
Die ordentliche Generalversammlung des Vereins findet jährlich imMonat Oktober statt. Die Einberufung erfolgt durch den Vorsitzenden und zwar in gleicher Weise wie zu § 13, 14 Tage vorher. Die Generalversammlungist ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl beschlussfähig. Anträge von Mitgliedern müssen 1 Woche vor Beginn an den 1. Vorsitzenden ein-gereicht werden. Die Tagesordnung wird vom 1. Vorsitzenden festgelegt und die Versammlung von ihm geleitet. Der Vorstand erstattet der Generalversammlung den Jahresbericht. Der Kassier erstattet den Kassenbericht. Die Generalversammlung wählt 3 Kassenprüfer, die der Vorstandschaft nicht angehören dürfen. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober bis 30. September des nächsten Jahres. Die Generalversammlung erteilt dem Kassier Entlastungund beschließt über alle Angelegenheiten des Vereins.

§ 18 Satzungsänderungen
Satzungsänderungen können nur durch die Generalversammlung vorgenommen werden. Hierbei entscheidet eine 2/3 Mehrheit.

§ 19 Auflösung des Vereins
Der Verein kann durch Beschluss einer Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Zu dem Beschluss ist eine Mehrheit von 3/4 der erschienenMitgliedern erforderlich. Im Falle der Auflösung des Vereines fällt das nach Erfüllung aller Verbindlichkeiten verbliebene Aktivvermögen des Vereines an die Gemeinde Hasloch zur Aufbewahrung bis zur Neugründung des Vereines zu.

§ 20 Haftung
Der Verein haftet nur bis zur Höhe des vorhandenen Vereins-vermögen.

§ 21 Diese Satzung wurde am 28.02.1985 errichtet.
Aktualisiert am 19.03.1999.